Fränkische Braukultur Fränkische Feste Fränkische Kerwa Fränkische Keller Aktivitäten Braugruppen Biersorten Bierwissen BierLiteratur Bierlustig Museen Rund ums Bier Brauen und Zoll Junkersdorf Termine Flohmarkt Werden Sie Mitglied VFFB - Intern
Startseite Rund ums Bier Superlativen

Rund ums Bier


Wussten sie schon . . . Superlativen Zitate & Redensarten Schwarzes Brett

Impressum Kontakt Links Partner

Superlativen

Nürnberger Weizenbierglasmuseum und Hausbrauerei

Es erwartet Sie ein Museum der Superlative! Mit seinen über 5000 Weizenbiergläsern von über 1400 Brauereien ist es mittlerweile weltbekannt und erhielt 1986 einen Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde

Inhaber:
Walter Geißler
Schupfer Str. 39
90482 Nürnberg
Telefon: 0911 - 5047560
www.weizenglasmuseum-nuernberg.de
Email


Wer jeden Tag ein anderes bayerisches Bier probiert, ist knapp elf Jahre lang beschäftigt:
die 628 bayerischen Brauereien produzieren eine Vielfalt von mehr als 40 Sorten und ca. 4.000 Marken-Spezialitäten.


Die längste Theke der Welt

nennt der Volksmund die Düsseldorfer Altstadt mit ihren mehr als 300 Bierlokalen, Kneipen und Restaurants.


Der Weltmeister im Biertrinken

ist der Engländer Peter Dowdeswell; eineinhalb Liter Bier schaffte er in 5,4 Sekunden, und in drei Stunden 45 Liter, was ihm einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde sicherte. Dowdeswell kann diese Mengen unbeschadet vertragen, weil der Alkohol keinerlei Wirkung auf ihn hat - ein medizinisches Phänomen, das mit seinen übergrössen Nieren zusammenhängen dürfte. Der stämmige Engländer stellt sein Trinktalent des öfteren zur Schau und sammelt damit für behinderte Kinder.


Das kürzeste Bier-Trinklied
ist: Ein Prosit der Gemütlichkeit! Es soll aber mit zum längsten Verweilen beim Bier beitragen.


Der größte Biergarten in Deutschland (u. in Europa)
befindet sich im "Hirschgarten" in München-Nymphenburg, der 8000 Besuchern Platz bietet.
Zwei Wochen vor der Auer Jakobi-Dult findet im Hirschgarten 9 Tage das Magdalenenfest mit Fahrgeschäften und Ständen statt.


Die höchste Brauereidichte der Welt
mit über 200 Brauereien liegt in Oberfranken. Deshalb wird diese Gegend auch Bierfranken genannt.
Etwa 1 000 verschiedene Biere werden in Oberfranken, der bayerischen Toskana, gebraut.
Auf lediglich 5511 Einwohner kommt im Durchschnitt eine Brauerei. Statistisch fährt man alle 6 km an einer Brauerei vorbei.


Als älteste, noch existierende Brauerei der Welt
gilt die seit 1040 tätige Bayerische Staatsbrauerei Weihenstephan in Freising.

Die älteste Klosterbrauerei der Welt befindet sich im Kloster Weltenburg bei Kelheim; sie ist seit 1050 in Betrieb.


Der schnellste Biertrinker kommt aus den USA:
Steven Petrosino kippte am 22. Juni 1977 einen Liter Bier in sagenhaften 1,3 Sekunden in sich hinein.


Lautester Rülpser
Am 20. Juli 2004 wurde in den Büros von Guinness World Records in London (GB) von Paul Hunn (GB) ein Rülpser mit einer Lautstärke von 104,9 dB gemessen – lauter als eine Ramme aus einer Entfernung von 30 m. Der Rülpser wurde aus einer Entfernung von 2,5 m und in einer Höhe von 1 m gemessen, und zwar mit einem geprüften und geeichten Präzisions-Lärmpegel-Messgerät.


Sammlung von über 5000 Weizenbiergläser

Das Weizenbierglasmuseum ist mittlerweile weltbekannt und erhielt 1986 den Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde. Im Museum werden ca. 5000 Weizenbiergläser mit weiteren Uttensilien wie Schilder aller Art, von ca. 1400 Brauereien aus aller Welt dargestellt und somit der Nachwelt erhalten.
Walter Geißler, Nürnberg.
http://www.hausbrauerei.de/museum


Der längste Stammtisch
entstand am 5. Juli 1992 in Bad Blankenburg (TH) mit 3582 m Länge. Es wurden 20 000 Gäste bewirtet und 25 000 l Bier ausgeschenkt. 31 Brauereien und 15 Gaststätten und Vereine der Stadt beteiligten sich an dieser Aktion der Fremdenverkehrsgemeinschaft Bad Blankenburg/Thüringer Wald-Schwarzatal e. V.


Die Gemeinde Aufseß verfügt über die höchste Brauereidichte der Welt und erhielt dafür einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde 2001. Den 1.352 Einwohnern (Stand: 31. Dezember 2006) stehen 4 Brauereien gegenüber:
==> Brauerei Reichold,
==>Hochstahl Brauerei Rothenbach,
==>Aufseß Brauerei Stadter,
==>Sachsendorf Kathi-Bräu, Heckenhof


Der Weltgrößte Bierkrug
steht in Eigelsberg bei Oberviechtach in der Oberpfalz. Er fasst 4718 Liter und wurde komplett aus Holz in der Dorfgemeinschaft hergestellt.


Das älteste Bier
Die erste schriftliche Erwähnung von Bier stammt aus der Zeit um 5000 v. Chr. Damals erhielten die Arbeiter, die den Tempel von Erech in Mesopotamien erbauten, offenbar einen Teil ihres Tageslohns in flüssiger Form. Der älteste Beleg sind Scherben eines Krugs aus der Zeit um 3500 v. Chr., die 1973 bei Ausgrabungen des Royal Ontario Museum in Godin Tepe (Iran) gefunden, aber erst 1991 untersucht wurden. Man entdeckte Rückstände von Calciumoxalat (Bierstein), das im Gerstenbier entsteht.


Die größte Auswahl an Biersorten
bietet der Biermarkt von Mario und Michael Maruhn in Darmstadt-Eberstadt. 1250 Biersorten aus 68 Ländern hat Maruhn in seinem Angebot, darunter zwei Biersorten aus der Volksrepublik China.


Das größte Bierlokal der Welt
ist das Mathäser in München. Täglich werden dort 48.000 Liter ausgeschenkt. Das Lokal wurde 1829 gegründet und hat heute Platz für 5500 Gäste.


Die stärksten Biere der Welt
sind das "Barley Johns Rosies Ale" mit 28 Prozent und das "Utopias" mit 24 Prozent Alkoholgehalt - beide aus den USA


Das wohl älteste Gasthaus Deutschlands steht in Miltenberg.
Das Gasthaus "Zum Riesen" wurde in seiner heutigen Form 1590 vom Baumeister Jacob Stoer erbaut. Erstmalig urkundlich erwähnt wurde es aber bereits Mitte des 12. Jahrhunderts.