Fränkische Braukultur Fränkische Feste Fränkische Kerwa Fränkische Keller Aktivitäten Braugruppen Biersorten Bierwissen BierLiteratur Bierlustig Museen Rund ums Bier Brauen und Zoll Junkersdorf Termine Flohmarkt Werden Sie Mitglied VFFB - Intern
Startseite Fränkische Braukultur Brauchtum Die Brauertaufe

Fränkische Braukultur


Die Geschichte vom Bier Bier - Gipfel der Genüsse Brauchtum Bierfranken Dialekt Brauereiführungen

Altes Bier Brauersilvester Brauerstern Die Brauertaufe Eisernte Flinderer Kerwabaum Stärke antrinken

Impressum Kontakt Links Partner

Die Brauertaufe

. . . für Christoph Remmelberger der Schritt in einen neuen Lebensabschnitt

Freitag, 3. April 2009 im Steinbach-Bräu

Gleich drei Anlässe zum öffentlichen Lob hatte Braumeister und Brauerei-Chef Christoph Gewalt in der Steinbach-Brauerei in der Vierzigmann-Straße, als er zwei «ausgezeichnete» Auszubildende vorstellte und einen Wett-Gewinner beschenken konnte.



Christoph Gewalt,
Chef vom Steinbach-Bräu ==>

Für «normale» Taufen wird üblicherweise (geweihtes) Wasser verwendet, eine Brauer-Taufe hingegen verlangt nach branchenüblicher Flüssigkeit - nach Bier.

So griff denn Braumeister und Steinbach-Brauerei-Chef Christoph Gewalt zum Bierkrug, um seinen Kammersieger und 2. Landessieger Christoph Remmelberger standesgemäß im Sudkessel zu taufen. Begleitet vom Beifall zahlreicher Freunde und Verwandte aus dem oberbayerischen Tittmoning fand Christoph Gewalt lobende Worte für seinen «Azubi», der sich vorgenommen hat, nach einem Brau-Studium an der Technischen Universität München in Weihenstephan als Diplom-Braumeister entlassen zu werden.


Das hätte gute Tradition in der Brauerei Gewalt, sind doch aus den acht Auszubildenden seit der Brauerei-Neugründung 1995 nur Kammersieger und tüchtige Brauer hervorgegangen.

Roman Gause

Einer von ihnen ist Roman Gause, der aus seiner Lehre von 2004 bis 2006 ebenfalls als Kammer-sieger hervorging, seit März - nach dem Besuch der Handwerksmeisterschule in Kulmbach - Braumeister und heute die rechte Hand von Christoph Gewalt ist. Derzeit sind in der Vierzigmannstraße mit Simon Reutlinger und Marco Junker zwei weitere Brauer in Ausbildung.

Die Gäste amüsierten sich gut und hatten viel Spaß

© PETER ROSS