Fränkische Braukultur Fränkische Feste Fränkische Kerwa Fränkische Keller Aktivitäten Braugruppen Biersorten Bierwissen BierLiteratur Bierlustig Museen Rund ums Bier Brauen und Zoll Junkersdorf Termine Flohmarkt Werden Sie Mitglied VFFB - Intern
Startseite Bierwissen3 Leichtbier

Bierwissen3


Impressum Kontakt Links Partner

Leichtbier

Leichtbier wiegt nicht weniger als normales Bier. Nur der Alkohol- und Energiegehalt liegt ca. vierzig Prozent niedriger als beim Pils.
Die deutschen Brauer erzielen diese Kalorienreduzierung durch diverse Brauverfahren. Selbstverständlich werden auch die leichten Biere nach dem Deutschen Reinheitsgebot hergestellt.
Bei den speziellen Brauverfahren für die Leichtbiere wird ein großer Teil des aus diesen natürlichen Rohstoffen bei der Gärung entstandenen Alkohols entzogen. Die Bildung von Alkohol kann aber auch während der Gärung vermindert werden. Damit wird auch der Kalorienwert reduziert.
Somit enthält Leichtbier bei normaler Vergärung mindestens 30 Prozent weniger Brennwert bzw. Alkohol als im Durchschnitt ein normales Vollbier.

Verbreitung: Bundesweit
Biergattung: Leichtbier wird meist als Schankbier, aber auch als Vollbier (Pils, Weizen, Alt, Kölsch) hergestellt
Bierart: Die "leichte" Form gibt es bei vielen Biersorten, also sowohl unter- wie auch obergärig
Stammwürze: von 7 bis 12%
Alkoholgehalt: ab 2 bis ca. 3,2%vol
Charakteristik: Bierige Alternative für kalorienbewussten Genuss
Geschichte: Ein Bier, das oft monatelang gelagert wurde; die Bezeichnung rührt daher, dass diese Biere traditionell für den oft weiten Transport stärker eingebraut wurden
Brauprozess: Während der Gärung wird entweder die Bildung von Alkohol verhindert oder der Alkohol nach der Gärung teilweise entfernt
Kalorien: Leichtbier hat etwa die gleiche Kalorienzahl wie Magermilch; es hat 30 Prozent weniger Brennwert bzw. Alkohol als Vollbier