Fränkische Braukultur Fränkische Feste Fränkische Kerwa Fränkische Keller Kontakte und Kurse Aktivitäten Biersorten Bierwissen BierLiteratur Museen Rund ums Bier Brauen und Zoll Junkersdorf Termine Flohmarkt Werden Sie Mitglied VFFB - Intern Hefe Pool
Startseite Aktivitäten 2020 18. September: Pax Bräu Vernissage im FBM

Aktivitäten


2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 2001

23. Februar: Noch 100 Tage zum Berg 06. September: VFFB Sommerfest mit JHV 18. September: Pax Bräu Vernissage im FBM

Impressum Kontakt Links Partner

18. September: Pax Bräu Vernissage im FBM

Im Fränkischen Brauereimuseum Bamberg findet seit Mai die Austellung Pax Vobiscum statt.

Bild: Fränkisches Brauereimuseum Bamberg (https://brauereimuseum.de/)

Diese besondere Vernissage zeigt eine Vielzahl von Bieretiketten der Pax Bräu aus Oberelsbach in der Röhn. Was zuerst wenig interessant klingt, ist für Kenner etwas ganz Besonderes.
Braumeister Andreas Seufert braut seit 2001 selber Bier und kreiert seit 2009 verschiedenste Biere im eigenen Brauunternehmen. Von Pale Ale über Pils und Weizen angefangen bis zu besonderen Suden mit Gewürzen und verschiedenen Zutaten wie Honig, Orangenschalen, Rhabarber, Rosen, Salz und Pfeffer ist alles vertreten. Das Bemerkenswerteste ist aber sein Hang zu ausgefallen aufwändigen Etiketten.

Am 18. September 2020 war der Braumeister mit einem Teil seiner Mitarbeiter persönlich in Bamberg um durch die Ausstellung zu führen.
Die Bieretiketten sind in großformatigem Druck ausgestellt, als zusätzliches Highlight gibt es eine Vielzahl der Originalentwürfe zu sehen.
Das Unterhaltsame und Kurzweilige der Führung war, das Andreas zu wirklich jedem der Dutzenden Biere und Kunstwerke eine Geschichte zum Besten geben kann. Entweder zum Kunstwerk selbst, zum den Bier selbst oder zum Anlass des Sudes.

Die Geschichten reichen von Illustrationen, die gleich beim ersten Mal perfekt waren, über Entwürfe, die unzählige Male geändert wurden. Es gibt Biere für Auftritte verschiedener Musikbands, Biere, die entanden, weil bei einem Limonadenhersteller eine Tonne Honig übrig war, Geschichten über Bier, deren Zutaten bei einer Abstimmung der Brauereifreunde festgelegt wurden und sogar Biere wie die Rhabarber-Rose-Gose, die von der Kundschaft so hartnäckig nachgrfragt werden, das sie wiederholt gebraut wurden

Sehr eindrucksvoll auch die monumentale Holzskulptur des Künstlers Elias Frisch zum Brauereijubiläum 2017 unter dem Motto "Schwerter zu Zapfhähnen schmieden".
Ein Abend voller Geschichten und ein paar leckere Bierchen und ein interessantesn Gescpäch mit dem Braumeister war auch noch mit dabei.

Die Aktion wurde übrigens bis zum 31. Oktober 2021 verlängert, es gibt also die Gelegenheit, die Ausstellung zu besuchen und das Fränkische Brauereimuseum in Bamberg ist sowieso immer einen Besuch wert.

Bilder: René Ermler, Fränkisches Brauereimuseum
Text: René Ermler